Als CDU Neckar-Erms möchten wir einen Beitrag leisten zur klaren Erfassung der Situation und zum Aufbau von Vertrauen in unsere gemeinsame gute Zukunft.

Seit dem gestrigen Freitag gelten im Landkreis Esslingen zusätzliche Einschränkungen bürgerlicher Freiheiten durch eine Maskenpflicht im „öffentlichen Raum“ sowie noch straffere Versammlungsbeschränkungen als bisher schon. Diese Beschränkungen stellen einen neuen drastischen Eingriff in die Gesellschaft dar. Das gemeinschaftliche Leben wird noch weiter eingeschränkt und die Ängste vieler Mitbürger werden hierdurch noch zusätzlich verstärkt.

Viele sehen ihr eigenes Leben bedroht und fürchten um ihre Gesundheit. Zurecht machen sich viele Sorgen, wohin wir uns nun entwickeln angesichts einer weltweit dramatischen Situation.

Die Massenmedien überschlagen sich mit Berichten, die vielen Angst machen und die den Ruf nach strikten Schutzmaßnahmen verstärken. Die Politik sieht sich häufig gezwungen, den Ängsten in der Bevölkerung durch straffe Maßnahmen nachzugeben, auch wenn das in rechtliche Graubereiche führt. Es werden schon massive Zweifel an der Verfassungsmäßigkeit der Maßnahmen laut.

Es gibt wenige Ausnahmen in den Massenmedien, die einen besonneren Ton anschlagen, wie beispielsweise die ARD-Sendung zur Corona-Krise vom vergangenen Donnerstag. In dieser Sendung wurde eine ganz andere Perspektive eröffnet und das wäre geeignet, die Befürchtungen vieler Leute zu beruhigen. Dieser Bericht ist in der ARD-Mediathek abrufbar (siehe Link unten). Solche Berichte, die mit sachlicher Information dabei helfen, aus einer Angstspirale herauszufinden, benötigen wir öfter: Kühlen Kopf zu bewahren und die Wirklichkeit möglichst vollständig zu erfassen, ist eine Tugend, die gerade in der Krise hilft.

Als CDU Neckar-Erms möchten wir einen Beitrag leisten zur klaren Erfassung der Situation und zum Aufbau von Vertrauen in unsere gemeinsame gute Zukunft.

Hierzu möchten wir ab jetzt auf unserer Webseite regelmäßig Daten veröffentlichen, die realistisch die Situation unserer eigenen Lebensumgebung darstellen und eine Grundlage für eine sachliche Debatte liefern können.

Wir möchten alle Bürger dazu einladen, die verfügbaren Sachinformationen aufzunehmen und in Ruhe zu bedenken. Der beginnende Herbst und kommende Winter wird - wie jedes Jahr üblich - zu erhöhten Krankheitszahlen führen, seien es normale Erkältungen, eine echte Grippe (Influenza) oder vielleicht auch Covid-19.

Die sehr geringen Zahlen schwerer Erkrankungen an Covid-19 der Sommerzeit werden durch höhere Zahlen abgelöst, genauso wie das auch für die Influenza passieren wird.

Umso wichtiger sind klare und strukturierte Informationen, die uns allen helfen, die Lage besonnen zu beurteilen und konstruktive Rückschlüsse zu ziehen. Das gilt insbesondere angesichts der Tatsache, dass wir mit vollkommen neuartigen Phänomenen konfrontiert sind durch die Fähigkeit, mittels breiter Virentests im sechstelligen Umfang pro Tag eine solche Menge an positiven Testergebnissen zu finden. So etwas hat es bisher nie gegeben und war für keine Krankheit vorher jemals der Fall. Trotz millionenfacher Krankschreibungen und fünfstelliger Todesfallzahlen pro Jahr wegen Influenza in einer typischen Saison haben wir niemals bisher mit Virentests quer durch die Bevölkerung getestet und daher mit einer solchen Vorgehensweise keine Erfahrung. Die hohen Zahlen dieser Testergebnisse bei Covid-19 können erschrecken, müssen jedoch immer vor dem Hintergrund betrachtet werden, dass es solche Tests für Influenza oder andere Krankheiten nicht gibt. Idealerweise wüssten wir daher jederzeit, wie viele Personen pro typischer Infektion tatsächlich krank sind, im Krankenhaus behandelt werden oder gar versterben. Leider stehen soclhe vergleichende Zahlen kaum zur Verfügung, weshalb ein gutes Verständnis der tatsächlichen Situation schwierig ist.

Aufgrund der Berichte in den Massenmedien werden Verzerrungen erzeugt, die vielen Menschen besondere Sorgen bereiten.

Wir möchten nun damit starten, durch eine kleine Zusammenstellung offizieller Zahlen zur sachlichen Information beizutragen. Diese Veröffentlichung werden wir so häufig und oft wiederholen, wie uns das durch unsere privaten Umstände möglich ist:

Zum heutigem 10. Oktober 2020 sind folgende Zahlen aktuell:

(*) Gebiet Neckar-Erms: Altenriet, Schlaitdorf, Neckartenzlingen, Bempflingen

Unsere Datenquellen im Internet, die wir zur eigenen Recherche für jeden empfehlen:
- https://www.landkreis-esslingen.de -> „Aktuelle Zahlen“
- https://www.intensivregister.de/#/intensivregister?tab=kartenansicht
- Der Fernsehbericht der ARD ist in der Mediathek abrufbar unter: http://wdrmedien-a.akamaihd.net/medp/ondemand/weltweit/fsk0/227/2271161/2271161_29448577.mp4

« Keine Windräder am Albtrauf: "Erhaltet euch das!" Corona: Tücken der Testzahlen »